Die Anforderungen unserer Kunden steigen stetig

Seit 1951 sind wir mit den Anforderungen gewachsen

"Wie kann man in Anlagen Energie sparen und Effizienz erhöhen"?

So lautete die grundlegende Fragestellung von Paul Verpoort, als er im Jahr 1951 die „Gesellschaft für Wirtschaftliche Wärmeverwertung (WWV)“ gründete.

Verpoorts unternehmerischer Leitgedanke zeigt sich auch in frühen Patenten wie beispielsweise für Kondensatableiter und Heiztaschen. Dass sich eines Tages Bereiche wie etwa der Rohrleitungs- und Anlagenbau daraus entwickeln würde, war ihm zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht bewusst.

Beide Themen, „Energie“ und „Effizienz“, sind bis heute Gegenstand unserer täglichen Arbeit: Energie, beziehungsweise deren Umsetzung, spielt eine große Rolle bei den meisten Anlagen, die von uns geplant und gebaut werden. Effizienz ist die wesentliche Anforderung bei allen unseren Tätigkeiten – ganz gleich, ob es sich um Planung oder Montage im Rohrleitungs- und Anlagenbau oder im Bereich Elektro und Instrumentierung handelt. Schließlich gilt es, Zeitpläne einzuhalten und dabei auch noch Geld zu verdienen.
Glücklicherweise konnten wir uns mit unseren Kunden zusammen weiterentwickeln, was sich insbesondere in den Bereichen Sicherheit und Internationalität auswirkt. So ist unsere sichere Arbeitsweise bei Kunden genauso anerkannt, wie für uns der respektvolle Umgang untereinander selbstverständlich ist, ungeachtet der Herkunft und des Geschlechts der Mitarbeiter.